Lehrstuhl für Angewandte Softwaretechnik
Chair for Applied Software Engineering

Seminar: Mass Customisation (Software Engineering)

Winter 2009/2010

Kurzfassung

Derzeit besteht ein zunehmender Bedarf an maßgeschneiderten Produkten, sowohl bei den Industrieprodukten, als auch bei Software und Datenbereich (Z.B. Musik, Filme, Spiele). Während früher viele Produkte für den Massenmarkt angeboten wurden, die grosse Verkaufszahlen erreichten, steigt heute die Nachfrage an den personaliserten Produkten und Daten.


Produktlinien versuchen sich an den persönlichen Bedarf zu orientieren. Eine Produktlinie umfasst mehrere individuelle Ausprägungen eines Produkts, die auf Basis einer gemeinsamen Plattform erstellt werden. Mit Hilfe der Domänenmodellierung wird zunächst ein System in kleinere in sich geschlossene Begriffssysteme (Domänen) unterteilt. Dies dient u.a. dazu sich mit den Begriffen einer Domäne und deren Zusammenhängen auseinanderzusetzen. Dieser Vorgang wird oftmals parallel zur Anforderungsanalyse durchgeführt. Ontologien dienen in verschiedenen Bereichen als Mittel der Strukturierung und zum Datenaustausch, um bereits bestehende Wissensbestände zusammenzufügen. Bei dem Business Process Modeling werden Geschäftsprozesse erfasst und auf Modelle abgebildet.

 

Vorbesprechung

17.Juli 2009, 12:00 - 13:00 im Seminarraum 01.07.014 des Lehrstuhls für Angewandte Softwaretechnik.

Anmeldung

Bis 1.10.2009 per E-Mail an ossipov (at) in (dot) tum (dot) de
Zur Anmeldung benötigte Daten:

  • Name
  • Semester (im SS 2009)
  • Studiengang (z.B. Informatik Bachelor)
  • Matrikelnummer
  • E-Mail-Adresse

Sie melden sich verbindlich zur Veranstaltung an. Ein Rücktritt ist nach dem 1.10.2009 ist nicht mehr möglich. Maximale Teilnehmerzahl: 20

Zeit und Ort

Das Seminar wird als Blockseminar veranstaltet. Termin und Ort werden noch bekannt gegeben (aktuelle Planung: Februar 2010 nach den Prüfungen). Während des Seminars besteht Anwesenheitspflicht.

Themengebiet

Mass Customisation (Software Engineering), einschließlich

  • Product Lines
  • Domain modeling
  • Ontologies
  • Business Process Modeling

 

Aufgaben und Literaturliste

  • Lesen einer ausgewählten wissenschaftlichen Publikation (ca. 10 Seiten)
  • Ausarbeitung einer Seminararbeit (ca. 3-5 Seiten Proseminar, 5-10 Seminar und Masterseminar)
  • Präsentation (30 Minuten)

Die Literaturliste wird noch bekanntgegeben!

Seminararbeit und Präsentation können wahlweise in Deutsch oder Englisch verfasst werden. (Die Literaturquellen sind englischsprachig.)

Abgabetermine

  • Seminararbeit: 2 Wochen vor dem Blockseminar
  • Präsentation: 1 Woche vor dem Blockseminar

Lernergebnisse und Bewertung

"Teilnehmer können selbständig erste wissenschaftliche Seminararbeiten zu Themen der Informatik anfertigen, die eigenen Ergebnisse präsentieren und die Ergebnisse anderer diskutieren. Sie können mit wissenschaftlicher Literatur arbeiten und beherrschen die erforderlichen Präsentations- und Diskussionstechniken."

Bewertet werden:

  • Inhalt und Qualität der Seminararbeit
  • Inhalt und Qualität der Präsentation
  • Anwesenheit und aktive Beteiligung bei den übrigen Präsentationen

 

Dozenten

Prof. Bernd Brügge, Ph.D.,

Petr Osipov, M.Sc.

Dipl.-Inf. Hans Breidler